Mach dieses Bilderbuch fertig

Mach dieses Bilderbuch fertig

Zum Inhalt ist wenig zu sagen, denn der Inhalt wird ja bestimmt vom Agierenden: „Wie man ein Buch zum Leben erweckt“ heißt hier, ein Bilderbuch in seiner doppelten Bedeutung „fertig zu machen“: Werfen, reinbeißen, zerreißen, bekritzeln, bekleben, verstecken, eingraben usw. Jede Seite macht einen neuen Vorschlag: Könntest du das Buch zum Fliegen bringen? Wie viele verschiedene Geräusche kannst du mit dem Buch machen? Oder: Haben Bücher einen Geschmack?

Im besten Falle ist es also Achtsamkeitstraining für Leseanfänger*innen, denn Keri Smith schlägt vor, an dem Buch zu riechen, es zu schmecken, anzufassen, natürlich anzusehen und es mit eben allen Sinnen zu erfahren. Eine Buchübung ersetzt hier die Rosinenübung.

Dieses hemmungslose Ausagieren ist natürlich lange nicht so anarchisch wie vielleicht mal gedacht, der Kreativitätsrahmen ist ja ohnehin beschränkt durch den Buchdeckel- und das format. Und während das Schneiden und Falten bei Escape-Büchern akzeptiert und zielführend ist, macht es hier überhaupt keinen Sinn, sondern wirkt allenfalls überflüssig und zerstörerisch. Warum ein Buch bearbeiten, wenn bei weißem Papier und einer freien Stunde viel überraschendere Ergebnisse zu erwarten sind als hier?

Ganz nett ist die Doppelseite „Trag das Buch wie ein Kleidungsstück“, auf der rechts zu sehen ist, wie ein Korkenmännchen auf vielfältige Weise ein Stück Papier an seinem Körper trägt. Am Besten gefiel mir allerdings das Blatt: Muss sich das Buch mal ausruhen? Ja oder Nein? Ich bin für Ja: zuklappen, wegstellen oder in die Zu-Verschenken-Box legen. Vielleicht haben ja andere mehr Verständnis … Und das Buch wird doch noch „geliebt“.

Info:
Autorin: Keri Smith, Übersetzerin: Ulrike Becker
Antje Kunstmann Verlag 2020
Für Erstleser:innen
56 Seiten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.