Die wundersamen Zwölf

Die wundersamen Zwölf

Kennst du das Steppenschuppentier, das Aye-Aye oder vielleicht den Potto? Noch nie von diesen Tieren gehört? Wir auch nicht. Bis jetzt! „Die wundersamen Zwölf: Kuriose Säugetiere, die tatsächlich existieren“ ist ein wunderschön gestaltetes Bilderbuch, das 12 lustige, seltsame, wundervolle, aber wenig bekannte Tiere unserer Erde 

Lauren Child: Bleibt der jetzt für immer?

Lauren Child: Bleibt der jetzt für immer?

Elmore Green ist glücklich. Seine Eltern lieben ihn, er hat ein eigenes Zimmer, viele Spielsachen und seine Lieblingssüßigkeiten für sich ganz allein. Doch eines Tages ändert sich alles, ein „kleines Wesen“ zieht ein, das auch nicht zurückgegeben werden kann. Das Wesen spielt mit Elmores Sachen, 

Sissel Horndal: Máttaráhkkás weite Reise

Sissel Horndal: Máttaráhkkás weite Reise

„Aha“, „so ist es also“, sagen die Tiere und die Götter, und aus dem Funken wird neues Leben. Viele Geschöpfe sind beteiligt, bis der Keimling bei der Urmutter Máttaráhkká und ihren drei Töchtern einen Körper, ein Wesen und ein Geschlecht bekommen kann. Erst nach dem 

Inga Borg: Plupp baut ein Haus

Inga Borg: Plupp baut ein Haus

Plupp lebt in Lappland: „Seine Haare sind blau wie die Berge, und sein Schal hat dieselbe Farbe wie die Blätter der Zwergbirke im Herbst“. Seine besten Freunde sind Hermelin und Lemming, obwohl sehr hungrige Hermeline auch schon mal Lemminge fressen. Er ist also mit seinem 

Jenny Westin Verona: Kalle und Elsa — ein Sommerabenteuer

Jenny Westin Verona: Kalle und Elsa — ein Sommerabenteuer

Kalle und Elsa verbringen einen Tag am Strand. Sie graben ein tiefes Loch und fangen ein schreckliches Ungeheuer, sie geraten in Seenot, bekämpfen Piraten und wilde Tiere. Sie streiten sich auch, aber vertragen sich wieder. Und am Ende eines langen Tages voller fantastischer Erlebnisse essen