Autor: Martina

Am schönsten ist es in Sommerby

Am schönsten ist es in Sommerby

Martha, Mats und Mikkel verbringen ihre Osterferien bei Oma Inge in Sommerby. Während ihre Eltern stattdessen für einen „Liebesurlaub“ nach Gomera fliegen, die haben ja ohnehin eine andere Vorstellung von Entspannung und Komfort. Aber auch für die drei Kinder wird der Urlaub erstmal nicht nur 

Korallen: Wer lebt im Riff

Korallen: Wer lebt im Riff

Gleich, wenn wir das Cover anschauen, sind wir fröhlich und gut gelaunt und haben Lust auf eine Entdecker:innen-Tour in den Riffen. Die Farben sind so frühlingshaft, die Zeichnungen abwechslungsreich und es gibt viel zu entdecken. Ein Pygmäenseepferdchen „moderiert“, und die direkte, ziemlich lockere Ansprache an 

Mausi und die tanzenden Buchstaben

Mausi und die tanzenden Buchstaben

Mausi ist in der Grundschule, sie ist kreativ und begabt und hat eigentlich viel Spaß. Nur mit dem Lesen und Schreiben klappt es nicht so richtig: „Die Buchstaben bewegen sich beim Schreiben“, entschuldigt sich die kleine Feldmaus. Die Klassenkamerad:innen hänseln sie als Strohkopf, die Lehrerin 

Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Livi muss einfach im Krankenhaus vertauscht worden sein, sie ist zu normal für die Martini-Familie, aber sie kann wenigstens den Überblick behalten. Kenny spricht mit ihrem unsichtbaren Silberfischchen Sashimi, Tessa macht alle wahnsinnig, weil sie als zukünftige Influencerin zwanghaft ihre Fangemeinde über ihren Beauty-Blog informiert, 

Meine Freund*innen & ich

Meine Freund*innen & ich

Zum Glück wurden irgendwann die Poesiealben durch Freund:innenbücher ersetzt; sehr viel Schönschrift wich kurzen Eigenbeschreibungen, Fotos und flotten Wünschen. Ein besonders schönes Exemplar ist das u. a. auch tadellos gegenderte Buch aus dem ACHSE-Verlag. Farbenfroh, kreischend bunt und mit viel Spaaaaß bewirbt der Rücktitel das 

Book Love – Eine Liebeserklärung an das Lesen

Book Love – Eine Liebeserklärung an das Lesen

Debbie liebt Regentage, denn da erlaubt sie sich, mit Büchern und Tee zu Hause unter einer Decke zu verschwinden. Und sie liebt Sonnentage, denn da tut sie nichts anderes und kann auch noch im Park, im Wald oder an jedem anderen Ort lesen. Denn Debbie 

WilderReich – Eine unheilvolle Begegnung

WilderReich – Eine unheilvolle Begegnung

Die älteste WilderWeise Orla hat alle Wächter:innen der Gilde zur Insel Munsey gerufen, um deren magische Kräfte zu bündeln und Lochmordra zu stoppen, ein grässliches Meermonster, das ganze Inseln verschluckt. Also ziehen auch Barclay Torn und sein Lufthund mit ihrer Meisterin Runa und den beiden 

Tour durch die Natur – Unsere heimischen Bäume

Tour durch die Natur – Unsere heimischen Bäume

Wohl jede:r hat schon über einem Blatt oder Zapfen sinniert. Buche oder Erle, Fichtenzapfen, Lärche oder doch Tanne? Wie war das? Gibt es von letzterer gar keine sichtbaren Zapfen? 54 Karten erleichtern die Bestimmung und beantworten (fast) jede Frage. Hat man die Karten studiert, weiß 

A Haunting in Venice

A Haunting in Venice

Hercule Poirot hat sich in Venedig zurückgezogen. Er gießt seine Blumen und isst Pralinen, alle Anfragen Kriminalfälle zu lösen, seinen sie noch so mysteriös, lehnt er ab. Bis seine gute Freundin Ariadne Oliver ihn an Halloween mit einer Séance in einem Spuk-Palazzo ködert; die Opernsängerin 

White Fox Chroniken – Das Geheimnis des Silberbaums

White Fox Chroniken – Das Geheimnis des Silberbaums

Rubion, Dichter und Gelehrter und wertvolles Mitglied der Wieselgemeinde in Eichendorf am Rhein, lebt in seiner komfortablen mehrstöckigen Eiche, schätzt die Kulinarik, seinen Tee und seine Bibliothek, in der er auch Gedichte schreibt. Als eines Tages zum exklusiven Kochwettbewerb aufgerufen wird, ist es für Rubion