Spiele im Flow: Hüpfen, Murmeln und Fäden

Spiele im Flow: Hüpfen, Murmeln und Fäden

Im Sommer findet man überall auf Pflastersteinen bunte Blumen, Herzen und Kästchen, von Kindern mit bunter Kreide aufgemalt. Dann kommt der Regenschauer und die betonierte Fläche ist wieder grau. Eine leuchtende Glasmurmel im Sonnenlicht, die niemals ihre faszinierende Wirkung verliert. Der Faden, der zum Schweifstern wird. Spiele im Flow.

Christel Dhom hat zwei nützliche Bücher veröffentlicht, zu Dauerbrennern, die überall auf der Welt gespielt werden und schon den Großeltern bekannt waren: „Hüpf- und Murmelspiele“ sowie „Fädelspiele“. Die Aktivitäten sind drinnen oder draußen möglich, es braucht kaum Equipment, nicht immer überhaupt Mitspieler:innen. Boden, (Stuhl-)Beine, Faden, Murmeln, Gummi, Kreide, und schon kann losgelegt werden. Die Anleitung ist klar, steigert sich manchmal etwas beim Schwierigkeitsgrad, ist aber immer gut nachvollziehbar. Der Text wird um hilfreiche Zeichnungen oder Fotos ergänzt, so dass Kinder auch ohne Hilfe zurechtkommen.

Das wirklich Faszinierende an den Büchern ist aber, bei aller Brauchbarkeit der Spielanleitungen – alt wie neu -, dass man jegliches Zubehör selber machen kann. In „Wie ich zu einem Faden komme“ wird detailliert erklärt, was man braucht, um einen Faden zu filzen, der dann das Werkzeug wird, um einen Hexenbesen, ein Mäuschen oder ein Schwert zu kreieren. Total begeistert ist die Rezensentin (die Glasmurmeln jeder Art hortet) vom Kapitel „Murmeln selbst brennen – Der Büchsenbrand“, was noch in diesem Herbst ausprobiert wird. Jetzt gilt es nur noch alte Topflappen, Dosenöffner, ein altes Kuchengitter, Holzkohle, Ton zusammenzusuchen. (Und eine Konservendose mit 5 kg Inhalt – wo bekommt man denn sowas?)

„Pädagogische Aspekte für die Praxis“ geben Hinweise, so dass aus den Sachbüchern auch Basiswerke für das Fachpersonal werden: Warum sind Bewegungsspiele wichtig. Wie schulen Fädelspiele die Fingerfertigkeit, Konzentration und Koordination, bei Kindern wie Senior:innen.

Der nostalgische Charme mancher 80er-Jahre-Fotos schreckt vielleicht manche Leser:innen ab, hier hätte eine behutsame Modernisierung nicht geschadet, aber der Ansatz stimmt.

Info:
Hüpf- und Murmelspiele: Taschenbuch-Preis: 18.90 Euro
Verlag: Freies Geistesleben 2015

Fadenspiele: Mit Freude Hände und Gehirn trainieren. Gebundene Ausgabe: 19.90 Euro
Verlag: Freies Geistesleben 2019




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.