Little People, BIG DREAMS: Astrid Lindgren

Little People, BIG DREAMS: Astrid Lindgren

Die kleine Astrid lebt mit ihrer Familie in Schweden und liebt das Spielen und Lesen. Schon mit 4 Jahren verschlingt sie alle Bücher im Dorf und will noch viel mehr lesen. Als sie groß ist und ein Kind bekommt, erzählt sie ihrer Tochter ganz viele Geschichten, u.a. auch die von Pippi Langstrumpf.

Die Kinderbuchreihe „Little People, BIG DREAMS“ fokussiert besondere Menschen (hauptsächlich Frauen, die Vorreiterinnnen in ihrem Metier waren) und erzählt ihre Geschichte. Egal, ob Künstlerin, Autorin oder Wissenschaftlerin, sie haben alle etwas Herausragendes vollbracht, weil sie an sich selbst geglaubt haben und neugierig auf ihre Umwelt waren. Die vorgestellten Persönlichkeiten fungieren perfekt als alternative Rollenbilder für junge Leser*innen.

„Little People, BIG DREAMS: Astrid Lindgren“ von Isabel Sánchez Vegara erzählt nun die Geschichte der jungen Astrid Lindgren, die zahlreiche wundervolle Kinderbücher geschrieben hat. Isabel Sánchez Vegaras Sprache ist einfach, aber eindringlich und pointiert, sodass auch die Kleinsten Freude am Lesen haben. Linzie Hunters Illustrationen sind ganz reizend. Ihre Figuren haben große, freundliche Gesichter und alle Seiten sind bunt hinterlegt. Außerdem gibt es Lustiges zu endtecken: die Henne trägt Halstuch, der Pilz reitet auf dem Tausendfüßler und der Kleine Onkel trägt Gummistiefel. 

Wem die kurzen Texte nicht genügen, findet am Ende des Buchs außerdem eine Zeittafel mit Fotos der echten Astrid sowie eine etwas ausführlichere Biografie. 

Info
Von María Isabel Sánchez Vegara
Illustriert von Linzie Hunter
Aus dem Spanischen von Svenja Becker
Insel Verlag, 2020
Ab 4 Jahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.