Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt

Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt

Eigentlich hatten Die Wilden Hühner, Sprotte, Frieda, Melanie und Trude, einen Waffenstillstand vereinbart, zu kindisch fanden sie die Streiche der Pygmäen. Nun fahren sie aber gemeinsam auf Klassenfahrt und die Jungsbande kündigt die Vereinbarung auf: Die 24 Stunden am Tag, die vermutlich sowieso nur aus langweiligen Wanderungen am Strand bestehen, könnte man ja durch Bandenkämpfe angenehm optimieren. Plötzlich gehen Kissen mit Juckpulver hin und her, Stinkbomben platzen und ein verstecktes Babyfon im Jungszimmer soll die geheimen Pläne der gegnerischen Bande aufdecken. Oder haben die gar nichts zu tun mit den Leuchtzeichen, den feuchten Spuren und den alten Münzen? Spukt wirklich Jap Lornsen, der grausame Strandvogt, im Schullandheim herum, wie manche flüstern?

Der zweite Schuber mit 93 Minuten Hörspiel zum Buch „Die wilden Hühner – Auf Klassenfahrt“ ist erschienen und wieder ein großer Spaß für alle Generationen. (Unser Opa, der von der Küste kommt, wurde abends beim Recherchieren nach Jap Lornsen erwischt.) Das Hörspiel ist sehr nah am Buch, die Stimmen sind bekannt und wieder erfreulich engagiert, es fällt leicht, in die Geschichte einzutauchen und Teil der Gruppe zu werden. Wie in Band/Hörspiel 1 gibt es ja ein gruseliges Geheimnis zu entschlüsseln.

Ein neues Huhn kommt zur Gruppe und darf den Schwur aufsagen, als Spionin war sie so erfolgreich, dass sich nicht mal Sprotte gegen die Bandenerweiterung aussprechen kann, sie wehrt sich ja sonst gegen Veränderungen jeder Art. Alle Bandenmitglieder haben spezielle Charaktereigenschaften und besondere Probleme, sodass auch Geschichten-Neulinge die Kinder immer besser kennenlernen und ihre Identifikationsfiguren finden. Als Bande ergänzen sie sich eben genau deshalb. Wieder zeigt sich, wie wichtig Freundschaft ist: Trude wird Trost gespendet, die Jungs nicht verpetzt. Und schlussendlich tanzt jeder Pygmäe mit seinem Lieblingshuhn – oder auch mit zweien.

Die Musik ist modern und für die Zielgruppe liebevoll komponiert. Die Buchtrolle lieben die Lieder (und den Schwur) und singen und sprechen begeistert mit. Lange Fahrten in den Urlaub werden mit den CDs wunderbar überbrückt, mehrfach Hören ist gewünscht.

Der nächste Band ist „Fuchsalarm“. Wir freuen auf die Umsetzung meines absoluten Hühner-Lieblingsbuches.

Info
Autorin: Cornelia Funke
Regie: Eduardo Garcia & Dominik Oppon
Hörspiel-Adaption: Arne Gedigk
Musik: German Wahnsinn

Als Sprecher:innen u. a. Anne Moll, Chloe Lee Constanin, Malin Steffen, Leonie Landa, Alexandra Kurzeja, Alicia Warns, Lino Kelian, Daniel Kirchberger, Lino Böttcher, Florian Marissal

Der exklusive Soundtrack liegt dem ersten CD-Set zum ersten Band der Wilden Hühner bei.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.