Ausgeflippte Fische: Wusstest du, dass sie tanzen, blinken, fliegen?

Ausgeflippte Fische: Wusstest du, dass sie tanzen,  blinken, fliegen?

„Schaurig irre Wege,
wie der Tag gelingt,
und wie man als Fisch
seine Zeit verbringt.“

Wir wissen nun (fast) alles über Fische, jedenfalls über die besonderen der Spezies. Über die, die singen können (Hammerhai), über die stechenden Fieslinge (Feuerfisch u. a.), die mit dem Elektroschocker (Himmelsgucker) oder die, die sich mit Schnodder abdecken …

Obwohl das Bilderbuch vor allem das Auge anspricht, die Illustrationen sind wundervoll, bunt und sehr witzig (jeder Fisch hat seinen eigenen Ausdruck), stecken die Seiten voller Informationen. Gleich zu Beginn sehen wir eine Karte mit den Ozeanen der Welt, mit wichtigen Zusatzinformationen (der kalte, der salzige, der große) und einem kleinen roten Dreieck, wo sich das Bermuda-Dreieck befindet und Dinge verschwinden. Dann sehen wir „Das ausgeflippte Fischometer“, eine Tabelle mit den Kategorien (Stecher, Sänger , Elektroschocker), der Fischart, wo sie „schwimmen“ (Amazonas, Pazifik u. a.) und welche Stufe sie haben – eher schauerlich oder ausgeflippt sind. Schon mit den ersten zwei Seiten, vor dem Deckblatt, können die Lesenden und Schauenden also reichlich Zeit verbringen. Und dann stoßen wir auf vielen Seiten auf unzählige unterschiedliche, liebevoll porträtierte Fische, mit Flossen und Schwanz, als Solitäre und in Schwärmen. Und ins Schwärmen kommen wir auch, denn in diesem Buch können wir immer wieder stöbern, alle Altersstufen können für sich etwas entdecken. Die Zehnjährige, die gerade als Kugelfisch in der Schule gesungen hat, findet den Igelfisch, kichert sich aber fast zu Tode, als sie das riesige Anglerfisch-Weibchen sieht, mit dem winzigen Männchen und seinen spitzen Zähnen, das „für immer am Weibchen fest“hängt. (Expedition: Tiefsee, Kategorie Schauer). Der Achtjährige schaut sich den kleinen Kardinalbarsch an, weil er ja mal einen Barsch geangelt hat, und die Sechsjährige findet den Hammerhai „ganz schön gruselig, aber die Blitzlichtfische cool“. Die kleinsten Buchtrolle schauen sich einfach immer wieder die Bilder an.

Am Ende der Publikation findet sich eine Doppelseite mit einer Fischauswahl, die es gilt, noch einmal zu suchen. Und dann folgen die Infoseiten mit den „seriösen“ Informationen für alle Altersstufen.

Ausgeflippte Fische ist auch ein informatives Sachbuch, das „Spezialwissen“ vermittelt, mit heiterer Grundstimmung, für humorvolle Leser:innen aller Alter.

Info
Text: Debra Kempf Shumaker
Innen- und Coverillustrationen: Claire Powell
Thienemann Verlag 2022


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.