Mein Bommel-Buch: Kunterbunte Tiere

Mein Bommel-Buch: Kunterbunte Tiere

Das Pappuch „Mein Bommel-Buch: Kunterbunte Tiere“ erzählt auf 12 Seiten von unterschiedlichen Tieren: Haustieren, Tieren in Afrika, Tieren in Eis und Schnee… Auf jeder Seite finden sich 6 Tiere (jedes mit Bommel), die Unterschiedliches machen. Ein kurzer Text animiert die Kinder dann dazu, die Tiere zu suchen, zu streicheln, zu kitzeln, zu kraulen oder sonst irgendwie zu berühren. So heißt es zum Beispiel „Kraule die Giraffe – das mag sie gern!“ oder „Das dicke Gefieder vom Pinguin schützt ihn vor der Kälte. Fühl mal!“

„Mein Bommel-Buch“ richtet sich an Kinder ab ungefähr einem Jahr – der kleinste Buchtroll (9 Monate) fühlt aber auch schon mal mit. Die Textbausteine sind süß und verständlich und fangen die Kindersprache leicht ein. Die Zeichnungen sind ansprechend und verspielt und auf den Seiten gibt es jeweils ein lustiges Accessoire: Der Löwe trägt Schleife, der Seehund einen Hut und die Spinne streckt die Zunge raus. Die sechs bunten Bommeln laden zum gleichzeitigen Farbenlernen ein. Mir gefallen die „Tiere der Nacht“ besonders gut – leider verstecken sie sich auf der letzten Seite, zu der wir es nicht immer schaffen -, weil es hier fast ein bisschen gruselig ist, und der Buchtroll bevorzugt definitiv die rote Bommel.

Für das gemeinsame (Vor)-lesen ist das bommelige Buch ein Spaß für Groß und Klein .

Info
Mein Bommel-Buch: Kunterbunte Tiere
Illustriert von Nicole van Dooren
Coppenrath Kinder, 2020, 12 Seiten
Ab 1 Jahr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.