Welt retten – Was jede*r dafür tun kann

Welt retten – Was jede*r dafür tun kann

Das ist eine globale Aufgabe, die so kompakt formuliert erst mal abschrecken kann. Wo doch schon die alltägliche Mülltrennung zur Wissenschaft wird und der Lebensmitteleinkauf voller Fallstricke ist. Das wunderbare Buch von Chantal-Fleur Sandjon hilft tatsächlich, Informationslücken zu füllen, zeigt Alternativen auf und gibt echte Hilfestellung für jedes Umweltproblem. Fast alle Themen, die Jugendliche (und Erwachsene) täglich umtreibt, wird aufgegriffen. In 5 Kapiteln (Grüne Bude & green family; Grün eingepackt: Verpackung, Shoppen, Upcycling; Grün von innen: Futtern und Beauty; Eco-Botschafter an deiner Schule; Grüne Helden verändern die Welt) und unzähligen Unterpunkten erfahren die Lesenden (fast) alles: Nachhaltigkeit, Klimagerechtigkeit, Energiesparen, Tipps zum Einkaufen, Bastelvorschläge, Haut, Schule. Und Helden und Heldinnen berichten, wie sie mit dem Welt retten im Kleinen schon mal angefangen haben: über vegetarisches Leben, Autoverzicht, Mahnwachen; Nachahmer:innen werden gesucht. Es ist unmöglich alles aufzuzählen, aber alles macht Sinn und ist wichtig.

„Welt retten“ ist durch die vielen Fotos, Grafiken, persönlichen Randkommentare außerdem keine trockene Lektüre, sondern vor allem auch ein erfrischend modernes Nachschlagewerk, das beim Durchblättern informiert oder für konkrete Situationen Vorschläge unterbreitet. Vorne hilft ein ausführliches Inhaltsverzeichnis, sich sofort im Buch zurechtzufinden, im Anhang gibt es ein Glossar und Links für Quellen mit weitergehenden Informationen und Details.

Vier Seiten sind z. B. Geschenkideen gewidmet. Wir ergänzen die Tipps darum, Jugendlichen das Buch gleich zukommen zu lassen – verpackt natürlich mit Mehrwert oder „kreativem Selbstrecycling“ .

Info
Autorin: Chantal-Fleur Sandjon; Illustrationen Pe Grigo
FISCHER Sauerländer 2021


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.