Zahlenallerlei

Zahlenallerlei

„Weißt du wie viel Sauso-Düsen
unser Schiff durchs Weltall treiben?
Ziehst du die Zahl der Hebel ab,
dann wird die Lösung übrig bleiben.“

Trapsodil möchte einen Vortrag auf dem Planeten Krawatz halten, zum wichtigen Thema „Weltraumflöhe – und wie man sie loswird“. Auch Assistent Yrg soll etwas halten, nämlich den Zettel mit dem Vortrag. Als der Bordcomputerbildschirm schwarz wird, der auch als Navi fungiert, stecken die beiden im Weltraum ohne Karte fest, mit einem wichtigen Termin, der eingehalten werden muss. Aber wie lautet der Zahlencode für die Selbstreparatur des Bordcomputers?

Hier sind die Kinder und die Vorlesenden gefragt. Denn in Reimen gibt der Bildschirm Hinweise und die Kinder rätseln mit, wenn Trapsodil und Yrg versuchen, die Mitteilungen zu entschlüsseln. Das macht Spaß und treibt die Kinder schnell von Rätsel zu Reim durch den Text – der so auch ziemlich witzig ist. Es wird rückwärtsgeblättert, gezählt, diskutiert und kombiniert, sodass das „Zahlenallerlei“ auch wunderbar als Gruppenvorlesebuch für Vorschulkinder funktioniert, für Schulkinder sind die Rätsel schon zu einfach. Sie können sich ja durch den Text buchstabieren und herablassend bei den Reimen zurücklehnen (Buchtrolle 1 und 2) und die kleine Schwester grübeln lassen. Die Illustrationen schauen alle gerne an.

Letztere sind auch ein enormer Pluspunkt: Buchtroll 2 hat das Werk bewusst aus einem Stapel unbekannter Bücher ausgewählt, weil er die Zeichnungen, die über die Doppelseiten laufen und den Text „untermalen“, so interessant, bunt und spannend fand.

Info
Autorin: Ursula Poznanski; Illustrationen SaBine Büchner
Loewe Verlag 2022


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.