Sei wie ein Baum!

Sei wie ein Baum!

„Streck dich. Reck deine Zweige der Sonne entgegen“ oder „Schüttle die Blätter und wedel im Wind“, „Du bist ein Baum“. Das machen die Kleinen enthusiastisch mit und nach, sie schütteln sich und kreischen dabei, haben Spaß und lernen etwas. Kinder werden angehalten sich wie Bäume zu fühlen, sich in sie als lebendige Wesen hineinzuversetzen, es werden Vergleiche zwischen Mensch und Baum gezogen, sogar Ähnlichkeiten gefunden. Der Autorin, der Illustratorin der großflächigen Zeichnungen sind Bäume wichtig, das spüren und sehen auch die Vorlesenden auf jeder Seite. Laub- und Nadelbäume sind wichtiger Teil des Ökosystems, sie spenden Schatten, filtern Staub, sind Nahrungslieferanten. Was viele nicht wissen: Sie kommunizieren sogar miteinander. Am Anfang und Ende des Buches werden viele unterschiedliche Blätter gezeigt, im Anhang gibt es Anmerkungen, Tipps und die ganze „Anatomie eines Baumes“. Das ist informativ, interessant und wichtig, damit ist das Buch (im besten Falle) ein Werk für die ganze Familie.

Denn: die Kleinen lieben es zwar, sich in einen Baum hineinzuversetzen, aber da winken die größeren Kinder schon ab. Sie finden es „blöd“ und geben dem Buch keine zweite Chance. Die Kleinen schalten aber sofort bei den Informationen im Anhang ab, und schauen sich gerade noch die Blattzeichnungen an. An welche Altersgruppe hatten die Herausgebenden bloß gedacht?

Info
Text: Maria Gianferrari; Illustrationen: Felicita Sala
Aus dem Englischen von Stefanie Jacobs
Insel Verlag 2022


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.