Schlagwort: Familie

Die Schule der magischen Missgeschicke – Der erste Tag

Die Schule der magischen Missgeschicke – Der erste Tag

Elinor Horace wechselt natürlich auf die Genie-Akademie für hochbegabte Magier, schließlich gehen ihre Geschwister dorthin und ihr Vater ist der Direktor der Schule. Wäre da nicht die Sache mit der Verwandlung in eine Katze, die einfach nicht richtig klappen will. Und tatsächlich: Bei der Aufnahmeprüfung 

Fünf-Kugeln-Eis-Tage mit Oma und Opa

Fünf-Kugeln-Eis-Tage mit Oma und Opa

Feline und Felix lieben ihre Großeltern, die haben Zeit und sind auch für spontane Aktionen zu haben. Und Eise werden nicht pädagogisch auf eine Kugel begrenzt, sondern können sich turmhoch stapeln. Sie gehen in den Zoo, auf den Rummelplatz, wühlen auf dem Dachboden in geheimnisvollen 

Knerten und die Seeschlange

Knerten und die Seeschlange

Lillebror, sein allerbester Freund Knerten (ein sprechender Holzstock) und sein großer Bruder Philipp verbringen den Sommer bei Tante Thea auf einer norwegischen Insel. Es soll ihr allerbester Sommer werden, Philipp wird Lillebror das Schwimmen beibringen – Knerten schwimmt ja sowieso oben – und das Erkunden 

Bork – Außer Rand und Band

Bork – Außer Rand und Band

Selten haben meine Kinder und ich so viel gelacht und viel zu lange gelesen, bis weit über die normale Bettzeit, wie bei dem zweiten Band über „Bork – außer Rand und Band“ von Olle Lindberg. Aber wer, Bitteschön, ist denn Bork? Bork ist ein Bäumling. 

Familie von Stibitz stibitzt schon wieder

Familie von Stibitz stibitzt schon wieder

Familie von Stibitz stibitzt schon wieder – und das ist auch gut so. Zwei weitere Bücher der sehr unterhaltsamen Stibitz-Reihe sind erschienen: In „Die Ganoven-Omi“ brechen Papa und Mama von Stibitz ins Museum der „königlichen Hauptstadt“ ein, um einen Diamanten zu stehlen. In „Ein hundsgemeiner 

Bork – Der Bäumling

Bork – Der Bäumling

Als Maja während eines Gewitters im Wald in einer Höhle Schutz sucht, entdeckt sie viele Dinge, die in ihrer Familie als verschwunden gelten: Murmeln, Kaffeebecher, ein Stofftaschenbuch, bunte Bausteine. Neuer Besitzer ist ein Wesen, ganz allein auf der Welt und ein bisschen seltsam. Der „Junge“